Konzertprogramm / Repertoire

Das Mandolinen-Orchester Hüls 1922 e.V. blickt auf eine langjährige Tradition zurück. Im Laufe seiner Geschichte hat es sich ein umfangreiches Repertoire erarbeitet. Sowohl konzertante Kompositionen unterschiedlicher Musikstile beginnend mit der Zeit der Renaissance bis zur Modernen als auch  volkstümliche Werke und unterhaltende Musik standen auf dem jeweiligen Programm regelmäßig durchgeführter Konzerte. Die klanglichen Möglichkeiten des Orchesters wurden dabei vielfach erweitert durch den Einsatz diverser Soloinstrumente wie z.B. Klarinette, Flöte, Violine, Cello, Orgel, Gambe, Bassetthorn, Schlagwerk, ferner mit Solo– und Chor-Gesang.

Es folgt eine kleine Auswahl aus dem Repertoire des Orchesters

Renaissance / Barock

Concerto all’unisono, op. 2 Nr. 8 - Evariste Felice dall’Abaco

Fünf Vilanellen – Giacomo Gornzani / Dieter Kreidler

Concerto für Gitarre und Zupforchester - J. S. Weiss / S. Behrend

Konzert in G-Dur für Flöte und Orchester – Antonio Vivaldi

Konzert in D-Dur für Mandoline und Orchester – Antonio Vivaldi

Klassik, Romantik und Moderne

Konzert Nr. II (C-Dur) – John Baston / Wölki

Sinfonia in G-Dur -  Giovanni Battista Sammartini / M. Wilden-Hüsgen

Sinfonia in C-Dur – Johann Gottlieb Graun / M. Wilden-Hüsgen

Romantik und Moderne

Impressioni Musicali – Giacomo Sartori

Omaggio a Trento – Giacomo Sartori

Karneval von Venedig – Elke Tober Vogt

Aus Holbergszeit – Edvard Hagerup Grieg / Helten

Ungarische Tänze No. 5 & No. 6 – Johannes Brahms

Domra-Konzert Op. 9 -  N. Budaschkin

Second Waltz – Dimitri Schostakowitsch / Malizia

Palladio - Karl Jenkins  

Dip(somania) Tych - Erik ‘t Hart

Romanze und Rondo für Mandola und Zupforchester - Ludwig Helten

Partita – Ludwig Helten

Hommagio a Giovanni Gioviale – M. & M.A. Wiesenekker

Folklore

Crow Black Chicken – Laurence Wilson

Lonesome Moonlight Waltz – Bill Monroe -A. Ferraris

Planxty O’ Carolan - B. Szordikowski

Irish Ballads - Ludwig Helten